zurück

Ev.-Luth. Kirche Schlieffenberg

Remler-Orgel

 Teilrestaurierung im Jahr 2006


Orgelsachverständiger: Herr KMD M. Ohse, Güstrow


Disposition der Orgel: mechanische Schleifladen


I Manual C - f’’’            II. Manual C - f’’’        Pedal C - d’             

Bordun                16’      Flöte              4’          Subbaß            16’        

Principal                8’      Aeoline          8’           Violon             16’

Flöte                     8’      Salicional        8’           Principalbaß      8’

Octave                  4’      Gedackt         8’           Posaune          16’

Quinte             2 2/3’                                          Pedalcoppel

Octave                  2’      

Mixtur             1-3f.

Manualcoppel


Ausgeführte Arbeiten:

- Reinigung, Sortieren des Pfeifenwerkes Holzschutz

- Ausbau des später eingebauten II. Manuals

- Auffrischung des Orgelgehäuses

- Restaurierung und Rekonstruktion der Balg- und Kanalanlage

- Einlagern der Remler-Pfeifen des II.Manuals und der Trakturteile des II. Manuals

- Restaurierung der Windladen(I. -Komplett, II. -Teilweise)

- Restaurierung der Spielschrankanlage und der Manualklaviatur

- Rekonstruktion aller Registerknöpfe

- Restaurierung und Rekonstruktion der Tontraktur des I. Manuals

- Rekonstruktion aller Prospektpfeifen

- Restaurierung und Rekonstruktion des Register des I. Manuals, außer Mixtur